AUS DEM PROGRAMM 2018
Stand: 29.5.2018

UFOFABRIK Contemporary Art Gallery, Moena (Trento)/ Italien: LIQUID ELECTRICITY, kuratiert von Mauro Defrancesco, mit: Iolanda Di Bonaventura, Luciano Caggianello, Francesco Cardarelli, Emanuela Casagrande, Damiano Fasso, Gianluigi Pescio, Margherita Levo Rosenberg, José Sánchez Lopez (Halle 5)

Kunstperfomance von Samba Dancer Masashi aus Kumamoto/ Japan im Außenbereich, auf der Wiese vor Halle 8, 13.30 Uhr & 16 Uhr

Die C.A.R. Video-Lounge, 1. bis 3. Juni (Foyer der Halle 12, 1. OG), präsentiert von Directors Lounge, Berlin

Mit einer Sonderausstellung ist in diesem Jahr erstmalig die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Fachgebiet: Zeitbasierte Künste, auf der C.A.R. vertreten (Halle 12, 1. OG)

Sonderausstellung: C.A.R. Talente (Halle 12, 1. OG)

Sonderausstellung C.A.R. Positionen: RHIZOM – ein raumgreifendes Geflecht aus über 100 rhythmisch aufflackernden Neonpiktogrammen von Christoph Hildebrand, Berlin/ Essen (Halle 8)

Sonderausstellung C.A.R. Positionen: Rauschen im Unraum. Zwischen Erinnern und Vergessen – die Verwandlung der Körper von Julia Priss, Köln (Halle 6)

Sonderausstellung C.A.R. Positionen: have a nice stretching von Monika Ortmann, Wittenhagen/ Bochum/ Berlin (Halle 5)

 

C.A.R. SUPER SATURDAY 2018 // PROGRAMM-INFORMATIONEN

Diese Angebote gelten nur am Samstag, 2.6.2018, sofern nicht anders angegeben im Zeitraum von 13 Uhr bis 17 Uhr, mit Hallenangabe und Standnummer  //   Stand: 30.5.2018

Halle 5 (A5)

5: galerie luzia sassen: Alle Kunden, welche am Samstag von 13 bis 17 Uhr etwas kaufen, bekommen ein kleines Kunstwerk dazu geschenkt.

10: Galerie D’Hamé, 12 Uhr: BORN TO RISE. André Yuen liest Auszüge zu seinen Gedanken und Erfahrungen zur KUNST. Dazu erscheint eine signierte Grafik , Born to rise, Stück zum Vorzugspreis von 99 EUR.

Halle 12 (12)

21: Sueyoung Park, Der Tsunami im Glas

22: Beate Gärtner: Nur am C.A.R. SUPER SATURDAY wird zusätzlich zu den ausgestellten Exponaten eine handsignierte Sonderedition für 100.- angeboten. Von dem Verkaufserlös spendet Beate Gärtner 20.- pro verkaufte Edition an die Freddy Fischer Stiftung, sodass Sie mit dem Kauf dieser Edition gleichzeitig ein guten Zweck unterstützen.

24: Anne Schülke: „Voice Recording: Amateurfotografien beschreiben“
Anne Schülke zeigt die Installation “suture”. Ihr Ausgangspunkt waren Amateurfotografien. Am 2. Juni sind Besucher eingeladen, Amateurfotos aus dem Bestand der Künstlerin zu beschreiben. Die Beschreibungen werden aufgezeichnet und Teil ihres Audiofundus.

25: Xiaole Zhang & Anna Sowa, Performance: The meeting, 14 bis 15 Uhr

30: Jennifer Lubahn: Entdecker vor! Die Motive einer extra angefertigten kleinformatigen Sonderedition zur C.A.R. 2018 können nicht nur erworben, sondern auch  auf dem Gelände der Zeche Zollverein wiedergefunden werden.

44: Daliah Ziper verkauft begleitend zur ausgestellten Arbeit eine Serie an Fotogrammen: Fotogramme – Unikate in Serie. Die Frauenoberkörper, die als Scherenschnitte auf fotosensibles Papier übertragen wurden, wirken holzschnittartig. Fotogramme, die ohne Kamera entstehen und durch ihre analoge Entwicklung einen unvorhersehbaren chemischen Prozess durchlaufen. Jedes Motiv wird zum Unikat, das in Serie von 30x30cm gerahmten Arbeiten erstmals zum Verkauf steht.