AUS DEM PROGRAMM 2020
Stand: 20.2.2020

FOTO-WORKSHOPS: HALLE 6, Empore

C.A.R. Sonderausstellung: Der Deutsche Fotobuchpreis (DFBP), Halle 6

Sonderaussstellung: Fotoinitiative #DeutschlandzeigtGesicht, Deutscher Kinderverein e.V., Halle 6

Die C.A.R. Video-Lounge, 6.-8. März,  (Foyer der Halle 12, 1. OG), präsentiert von Directors Lounge, Berlin

C.A.R. Sonderausstellung: ProfiFoto New Talent Award – powered by Canon – (NTA), Halle 5

C.A.R. Sonderausstellung: Places_Virtual Reality Festival, Halle 12, 1. OG

Sonderausstellung: C.A.R. Talente (Halle 12, 1. OG)

Tanz-Performance: Olga Drachuk-Meyer: The Trial of Liberation, Halle 2, Samstag und Sonntag, je 14 Uhr und 17 Uhr

Die PHOTO/MEDIA ART FAIR bietet vom 7. bis 8. März 2020 ein abwechslungsreiches Workshopprogramm.

I. Termin: Samstag, 7. März 11:30 -13:00 Uhr// Kathleen Luckert: Kreativworkshop: Prisma, Spiegelungen & Co. in der Portrait- und Architekturfotografie

Das Thema: In dem knapp anderthalbstündigen Theorie- und Praxisfotoworkshop werden wir die Faszination und Wirkungen der Kreativfotografie mit Hilfe von Prismen, Spiegelungen und „in camera“-Lichteffekten kennenlernen und experimentell ausprobieren. Wir lernen Tipps & Kreativtechniken kennen, um optische Verzerrungen, Motivduplikationen, Spiegelungen und Abstraktionen in unseren Fotos zu erzeugen. Prismen ermöglichen eine Objektiverweiterung von bis zu 360 Grad, spannende Bildkompositionen mit Licht- und Schatteneffekten werden möglich.

Jedes Foto ist einzigartig und kreative Überraschungseffekte für den Fotografen und den Bildbetrachter sind vorprogrammiert. Alles ist möglich!

Bitte eine eigene, betriebsbereite Kamera + Objektiv mitbringen. Sowohl FotoanfängerInnen als auch Fortgeschrittene sind willkommen!

Von der Workshopleiterin werden gestellt: verschiedene Prismen, Spiegel, Glasscheiben, CDs, Wasser für Pfützenspiegelungen…

Mehr zur Referentin: www.diefotovideografin.de

Die Details: Prisma, Spiegelungen & Co. in der Portrait- und Architekturfotografie // Treffpunkt ist am 07.03.20  um 11.30 Uhr (bis ca. 13 Uhr) // Empore Halle 6 und Praxisteil draußen (bei trockener Wetterlage) Teilnahmegebühr: 20.- Euro/pro Person // max. 20 TeilnehmerInnen // Recht an nicht kommerzieller Nutzung der Bilder mit inbegriffen + Handout

Anmeldung direkt über die Referentin:  info@diefotovideografin.de

II. Termin: Sonntag 8. März 2020, Zeit: 11:30-16:30 Uhr // Michael Rogosch: Architekturfotografie auf Zeche Zollverein

Das Thema: Für Architekturfans steht die Zeche Zollverein im Essener Norden vielerlei Hinsicht für etwas ganz Besonderes… Zum einen war sie viele Jahre lang das größte und ertragsreichste Steinkohlebergwerk im Ruhrrevier, zum andern waren ihre Architekten Fritz Schupp und Martin Kremmer in den 1920er Jahren Vorreiter eines Baustils, der sich in den folgenden Jahrzehnten überall im Bereich der Industriearchitektur durchsetzen konnte. Nirgendswo ist ein Ensemble diese Baukultur so umfangreich erhalten geblieben, wie auf Zollverein. Manche sagen, es sei die „schönste Zeche der Welt“. Immerhin ist die Schachtanlage 12 seit 2001 Bestandteil des Welterbes der UNESCO und steht damit gleichwertig neben den ägyptischen Pyramiden oder dem Kölner Dom.

Wir erkunden die weitläufige Anlage fotografisch und wandeln dabei auch ein wenig auf den Spuren der berühmten Fotografen, wie Albert Renger Patzsch. Fotografisch richtet sich der Rundgang an alle, die sich Ihren Blick auf architektonische Motive üben wollen. Dabei nehmen wir uns auch die Zeit, Kameras und Objektive ein wenig besser kennenzulernen. Also: „Auch Einsteiger welcome“…

Neben der Kameraausrüstung, vollen Akkus und genügend Speicherkarten sollte unbedingt ein Weitwinkelobjektiv mit in die Fototasche.

Wer ein eigenes Stativ besitzt kann dies gerne mitbringen, denn auch Shiftobjektive können ausprobiert werden. Wer eine Leihkamera benötigt, der sollte dies bitte bei Anmeldung ansprechen. Der Rundgang dauert etwa vier Stunden; bitte denken Sie an gutes Schuhwerk.

Der Referent: Michael Rogosch ist seit über zwanzig Jahren im Ruhrgebiet zuhause und kennt die Zeche Zollverein in- und auswendig. Er ist seit seiner Ausbildung zum Fotografen im Bereich der Industrie- und Architekturfotografie für Kunden unterwegs. Seit 2004 ist er für die Firma Canon als Trainer im Rahmen der Canon Academy tätig. Leihgeräte mit dem Canon EOS Anschluss können daher zum Testen zur Verfügung gestellt werden. Aber selbstverständlich kommen auch Anwender mit anderen Kameras zum Zug.

Die Details: Architekturfotografie auf Zeche Zollverein // Referent: Michael Rogosch // Termin: Sonntag, 08. März 2019 // Treffpunkt ist um 11:30 Uhr in Halle 6 auf der Empore // Die Teilnahme am Workshop kostet 79,-€. // Maximale Teilnehmerzahl 12, minimale Teilnehmerzahl: 4. // Ende des Workshops ca. 16:30 Uhr

Informationen zum Dozenten: www.m-rogosch.de oder https://www.academy.canon.de/de_DE/trainer/9/michael-rogosch

Den Kurs buchen: Bitte melden Sie sich direkt beim Referenten: info@m-rogosch.de

III. Termin: Sonntag 08. März 2020, Zeit: 12:30-15:30 Uhr // Dirk Böttger: Farbe in der Fotografie – die Aufnahmeparameter der Digitalkamera optimal einstellen

Das Thema: Bei diesem Kompaktseminar gibt es geballtes Foto-Know-how in Theorie und Praxis. Dabei geht es in erster Linie um konsistente Farben im Foto-Workflow und um die Aufnahmeparameter der Digitalkamera. Ziel ist es, am Ende des Workshops sowohl farbkonstistente, kontrastreiche und korrekt fokussierte Fotos aufnehmen zu können. Anwedungsbereich sind beispielsweise Reproduktionen eigener Kunstwerke für die Dokumentation, Kataloge oder Pressearbeit.  Doch zunächst steht das Arbeiten in einem farbkonsitenten Umfeld auf dem Programm. Dabei werden Punkte wie Monitorkalibrierung und Druckerprofilierung in Form eines kurzen Vortrags angebsprochen. Farbverbindliches Abreiten beginnt aber bereits bei der Aufnahme und welche Parameter es dort zu beachten gilt, wie beispielsweise Farb- und Graukarten effektiv genutz werden können, das erarbeiten sich die Teilnehmer im Praxisteil. In diesem werden dannn auch Fragen geklärt wie: Welche Blende ist die Richtige? Wie erweitere ich den Dynamikumfang meiner Fotos und wie minimiere ich Bildrauschen? Und schließlich geht es auch um die Farge des korrekten Fokussierens und vermeiden des Cosinus-Effektes. Dies sind nur einige der Punkte und Fragen, die der Fachautor und Fotoredakteur Dirk Böttger in diesem knapp dreistündigen Workshop beantworten wird.

Der Dozent: Fachliche Kompetenz erarbeitet sich der Referent Dirk Böttger sowohl während seiner langjährigen Tätigkeit bei der Fachzeitschrift Photographie, wo er als Ressortleiter Test & Technik sowie als Chefredakteur Online Verantwortung übernahm, als auch als Chef vom Dienst Print/Online der Fachzeitschrift ProfiFoto. Außerdem schreibt Dirk Böttger für die Tagespresse zu aktuellen Trends und Entwicklungen im Themenbereich Fotografie und er  hat sich auch als Autor einen Namen gemacht. Seine unter anderem für den deutschen Fotobuchpreis nominierten Werke sind im MITP-Verlag in der Edition ProfiFoto erschienen. Darunter Ratgeber zum Thema Bildbearbeitung und Fachbücher über das EOS System. Das in seinen Fachbüchern erarbeitete Wissen gibt Dirk Böttger als offizieller Trainern der Canon Academy und Leiter der SpeeShoots Academy in zahlreichen Praxis-Workshops weiter.

Die Details: Farbe in der Fotografie // Dozent: Dirk Böttger, Fachredakteur und Autor // Termin: Sonntag 08. März 2020 // Zeit: 12:30 bis 15:30  Uhr // Wo: Empore Halle 6 // Preis: 49 Euro // Mindestteilnehmerzahl: 5

Anmeldung über den Referenten dirk@dirk-boettger.de 

IV. Termin: Sonntag 08. März 2020; Zeit 16:00-18:00 Uhr // Dirk Böttger:  Fotowalk auf Zollverein – Besser DIGITAL fotografieren

Das Thema: Wer seine Digitalkamera lediglich in der Vollautomatik nutzt, verschenkt zum einen einiges an Bildqualität und zum anderen eine ganze Palette an kreativen Möglichkeiten. Denn nur derjenige, der die Einstellparameter seiner Digitalkamera kennt, kann diese in kreativer Art und Weise zum Fotografieren nutzen. Ziel des Kurses ist: Weg vom Knipsen, hin zum Fotografieren. In diesem Kompaktseminar lernen Sie die grundlegenden Einstellungen in der Digitalfotografie kennen und stellen diese anhand vieler praktischer Beispiele direkt an ihrer Kamera ein. Auf der Themenliste stehen Punkte wie das kreative Spiel mit Schärfe und Unschärfe mittels Blende und Belichtungszeit, die richtige Belichtungsmessung, realistische Farben mit dem Weißabgleich und der Einsatz von Bildstilen von Schwarzweiß bis Retro. In der Summe führen die besprochenen Einstellungen zu einer deutlich besseren Bildqualität und sie erweitern die kreativen Möglichkeiten beim Fotografieren. Die Teilnehmer gehen mit dem Dozenten Dirk Böttger an ausgesuchte Plätze auf dem Gelände der Zeche Zollverein. Vor Ort erklärt der Referent die entsprechenden Aufnahmeparameter und die Teilnehmer setzen das Erlernte direkt in die Praxis um. Dieser Kurs steht Anwendern aller Kamerasysteme offen und eignet sich gleichermaßen für Einsteiger wie auch etwas erfahrenere Fotografen.Die Details:

Die Details: Fotowalk // Termin: Sonntag, 08. März 2020 // Zeit: 16 Uhr bis 18 Uhr // Wo: Treffpunkt: Empore Halle 6 und anschließend Außengelände // Dozent: Dirk Böttger, Fachredakteur und Autor // Preis: 49 Euro // Mindestteilnehmerzahl: 6

Anmeldung über den Referenten dirk@dirk-boettger.de