Kunst, die aus dem Rahmen fällt: Die Kunstmesse contemporary art ruhr (C.A.R.) veranstaltet Medienkunstmesse & Foto-Special

Während Medienkunst im Kunstbetrieb häufig noch ein Schattendasein führt, stellt die C.A.R. jährlich im Sommer seit 2006 die spannendsten Arbeiten und Kunstprojekte mit einem eigenen Veranstaltungsformat vor. Bis 2012 fand die Medienkunstmesse der C.A.R., anfangs noch unter dem Namen „Forum“, jährlich in der Mischanlage sowie zeitweise gleichzeitig auch im Salzlager auf dem Gelände der Kokerei Zollverein statt. 2013 zog die Medienkunstmesse in das SANAA-Gebäude ein.

Als kuratierte Ausstellung und Verkaufsmesse präsentiert die kommende Medienkunstmesse der C.A.R., 2. bis 4. Juni 2017, aktuelle Positionen jenseits der klassischen Kunstsparten aus den Bereichen Video, Installation, Performance-und Klangkunst sowie mit dem Schwerpunkt Fotografie. Innovative Galerien, Kunstprojekte, Kunsthochschulen und C.A.R. Talente nehmen teil. Sonderausstellungen, Workshops und die C.A.R.-Video-Lounge runden das Programm ab. Die Medienkunstmesse hat sich dabei von Jahr zu Jahr kontinuierlich zu einer Talentschau entwickelt, die immer wieder neue Protagonisten aus aller Welt vorstellt, damit neue Netzwerke und Kooperationen entstehen.

Öffnungszeiten
Fr, 2.4., Offizielle Eröffnung & Vernissage: ab 20 Uhr
Messetage
Sa, 3.6., 11 Uhr bis 19 Uhr
So, 4.6., 11 Uhr bis 19 Uhr