AUS DEM PROGRAMM

Stand: 19.10.2018

PREMIERE IN DIESEM JAHR: GALERIEN FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST STELLEN IN VERANSTALTUNGSHALLE 9 (A9) AUS! 

C.A.R. Video-Lounge, Halle 12 (A12), 1. Obergeschoß // Foyer: Freitag, 27.10., 20 Uhr, Samstag, 28.10., 12 Uhr bis 20 Uhr, Sonntag, 29.10., 11 Uhr bis 19 Uhr

Das Korea-Special auf der C.A.R., Halle 6 (A6): Gallery Grimson, Make Gallery, Talk & Service sowie Artertain aus Seoul und G& Gallery aus Ulsan präsentieren in Halle 6 aktuelle zeitgenössische Kunst. Damit knüpft die C.A.R. an ihre langjährige Zusammenarbeit mit Galerien aus Südkorea an.

Sonderausstellung: C.A.R. Talente, Halle 12 (A12), 1. Obergeschoß

Sonderausstellung: Horst Kordes, Halle 9 (A9)

C.A.R. SUPER SATURDAY 2018 // AUSFÜHRLICHE PROGRAMM-INFORMATIONEN. Diese Angebote gelten nur am Samstag, 27.10.2018,  im Zeitraum von 13 Uhr bis 17 Uhr.

HALLE 9 (A9)

A9/ 6: HLP Galerie  50% Preisnachlass: 3 Pastelle von Karl Stengel ”Stengels eigener, einzigartiger Stil des Neo-Expressionismus“, so formulierte es James Wyckoff einmal im New York Art Magazine (Nov. 2009”), ”verläuft von den charakteristischen Formen des Tachismus bis zur Virtuosität der Op-Art“. Karl Stengel, der im Juni 2017 in seiner geliebten Toskana verstarb, hat entscheidende und dramatische Kapitel der Geschichte des 20. Jahrhunderts erlebt.  Die auf Leinwand, Holz oder Papier mit Acryl und/oder Pastellkreide kraftvoll übereinander gesetzten Striche sind stets Ausdruck einer Emotion, eines Gemütszustands und haben somit gestischen, oft auch kalligraphischen Charakter. Sein zeichnerisches Repertoire umfasst Figuration (z.B. Darstellungen von Protagonisten der dramatischen Literatur) wie Abstraktion und reicht stilistisch vom surrealen Expressionismus bis hin zur lyrischen Abstraktion. Drei gerahmte, meisterliche Beispiele auf Papier für letzteres offeriert die HLP Galerie in den vier Stunden des ’Super Saturdays’ zum halben Preis (d.h. für 250,00 € plus Katalog!).

A9/ 7: Galerie an der Zitadelle präsentiert zwei Motive von Essen “Essener Impressionen” von Marc Remus an. Neben den Originalen bieten wir eine Sonderedition an, signiert, nummeriert und vom Künstler handüberarbeitet, in den Maßen (H x B): 29,7 x 21 cm (DIN A4) und 29,7 x 42 cm (DIN A3). Der Preis beträgt bei den DIN A4 Arbeiten mit Passepartout: 79,00 € Der Preis beträgt bei den DIN A3 Arbeiten mit Passepartout: 139,00 € Marc Remus wurde in Frankfurt am Main geboren und hat in den USA studiert. 1996 machte er seinen Abschluss am renommierten Art Center College of Design in Pasadena, Kalifornien. Außer in den USA lebte und arbeitete Marc Remus auch in Japan und Mittelamerika. Seine Reisen führten ihn um die ganze Welt, in über sechzig Länder und über tausend Städte.

A9/ 10: Update GALLERY: Wang Chongxue. Seine Kunst zeigt die metaphorische Neuinterpretation der China-Klassiker. Sein Schaffensprozess umfasst die Zusammenführung zweier Ebenen. Nach der Wiederbelebung und Modernisierung der Klassiker wird die zweite Ebene zeitgenössisch und frei interpretiert durch Pointillismus und transparenter Zeitlosigkeit. Die Fähigkeit, diese beiden Ebenen von Bedeutungen gekonnt miteinander zu verbinden, könnte Wang’s “Geheimnis” sein. Der chinesische Künstler Wang Chongxue, Premiere in Deutschland.  Die Update GALLERY stellt das Ölgemälde Seethrough, 80×100 cm, vor. Preis € 4100,00

A9/ 12: Galerie Bagnato bietet einige Schnäppchen an in einem mitgebrachten Ständer an.

A9/ 17: Georgia Berlin Galerie: 10 Kunstdrucke Zaza Tuschmalischvili, handsigniert und limitiert Im  Himmel“ 1996, Aquarell/Mischt., 50 x 70cm, Sonderpreis: statt 95 Euro jetzt  50 EuroDer Georgier Zaza Tuschmalischvili kam Anfang der 90er Jahre in seine neue Heimat Berlin.Das Aquarell „ Im  Himmel , 1996“ ist exemplarisch für die poetische Bild Sprache  des Künstlers. Veröffentlicht ist es in dem Kunstbuch „ Zaza Tuschmalischvili“ Einsichten/Insights, Georgien Berlin ISBN 978-3-00-044459-3

A9/ 18: Kunst-Focus RuhrArt: 1) SUPER SATURDAY 2018-Surprise-Box! KLEIN und FEIN  erschwingliche Kunst (kleinformatig) 2) Spezial-Angebot – nur am Super Saturday: “Schwerer als Stein” – BronzeSkulptur

 

HALLE 5 (A5)

A5: 27:  art3  – eine Kooperation der Galerien   Partout® ,  Galerie Esch-Renner   und  bont art  aus Bergisch Gladbach, Frechen und Köln lädt herzlich ein:

15 Uhr Künstlergespräch mit Lydia Oermann, Katalogsignierung

16 Uhr Künstlergespräch mit Rolf Jahn, Erfinder der Raldystischen Kunst

A5: 36: Weithorn Galerie: Martine Seibert-Raken / Konzeptkünstlerin 58. Biennale di Venezia / 11. Mai – 24. Nov / 2019 Ausstellungsort: Palazzo MORA / GAA Foundation Kunstprojekt. „Es war einmal … Part VIII Unkel goes Venice“ beziehen sich auf den Zusammenhang zwischen modernem Städtebau und dem Umgang mit Denkmal, Monument, Historie, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die schreiend pinken Installationen gehen direkt in Interaktion mit diesen genannten Themen. Ziel dabei ist es, auf unsere menschliche Verantwortung für historische Monumente als Zeichen unserer Kultur aufmerksam zu machen und diese auch wertbeständig für unsere Nachwelt zu erhalten. Venedig mit all seiner Baugeschichte und seiner jahrhundertelangen Weltoffenheit als Seefahrerstadt und Handelsort kann für dieses Konzept nicht besser gewählt sein. In Größe 1:10 bietet die Künstlerin die Objekte auf der C.A.R. zum Kauf an, Unikat à 398 Euro.

A5/ 41: ART EDITION-FILS GmbH lädt zur Lotterie ein: Jeder Teilnehmer gewinnt ein kleines Geschenk, sei es Kataloge, Kunstpostkarten etc. und einen Hauptgewinn mit einem Flossi von rosalie.Abgabe von Vistenkarten ab 13 Uhr möglich und um 16.30 die Ziehung des Hauptgewinns.

 

HALLE 12 (A12)

A12/ 44: km 76: Wann ist dort” Die limitierte Sammler-Edition von km 76 im kleinen Format, Mappe, nummeriert, mit 4 Arbeiten, verso signiert und nummeriert: je eine Arbeit von Karin Christoph, René Dietle, Ana Gropp-Kondic und Claudia Knuth, Unikate in Serie, Auflage 5 + 4 e.a., Büttenpapier 300 gr., je Blatt 10 x 15 cm, 2018 210 Euro je Mappe. Am C.A.R. Super Saturday minus 20%, so lange der Vorrat reicht

A12/ 45: HIDE & SEEK II. Eine Performance mit der Plastik.

Die Form als Protagonist. Bewegung im Dialog mit dem bildnerischen Raum. Klangraum. Versteckspiel zwischen Innen und Außen, Schutz und Neugierde. Das menschliche Bedürfnis nach Kommunikation mit Anderen. Plastik: Frieder Falk, Choreographie: Johanna Sarah Schlenk, Sound: Johannes Wagner

Samstag, 27.10.2018, um 14.00 & 17.00 Uhr

A12/ 47: Janine Gerber bietet die Edition: „Farben des Himmels I Tusche auf Baumwolle“ an // 17 Arbeiten. Die Arbeiten in der Größe 32 x 24 cm basieren auf dem Gedanken der größeren Arbeit „Ein Stück Himmel“. Sie stellen Fragmente dar, die Formen  von Zwischenräumen entsprechen – Durchblicke, Kanten zu Objekten, Figuren, Arabesken verschiedenen Materials. Tusche wurde auf Chinapapier aufgetragen und diese durchdringt das Papier und hinterlässt Spuren. Der Prozess des Trocknens wird sichtbar. Es entsteht ein Abdruck des bemalten, dünnen Chinapapiers. Freie Assoziationen zu Formen und Farben des Himmels, den man rein erblickt, durch ein Fenster oder durch das Grün der Blätter sehen und spüren kann. Preis je Arbeit: 62 €

A12/ 52: Kerstin Heinze-Grohmann präsentiert eine Edition bestehend aus 4 kleinen A4 Kunstwerken, 2 Malereien + 2 Textilarbeiten – präsentiert in einer gebundenen Mappe. Preis: 2200,- Euro

A12/ 56: VON DER FLÄCHE ZUR FORM Papierfedern von Oksana Bergen, eine limitierte Auflage von 50 Stück, Papierfedern werden per Hand, mit einer kleinen Schere aus Tonpapier geschnitten und anschließend mit Hilfe von einem Holzstäbchen in Form gebracht. Alle Federn werden einzeln und somit individuell geschnitten. Sie unterscheiden sich von einander in Form und Größe. So ist jede einzelne Feder ein Unikat! Die Federn werden je nach Größe, in kleine und große Streichholzschachteln verpackt, nummeriert und von der Künstlerin signiert.  Eine Kunst zum Anfassen und Erleben!

A12/ 57: Gesine Marwedel: Fine-Art-Bodypainting

Änderungen vorbehalten. Nach bestem Wissen recherchiert.Programmänderungen möglich!